Bärschs kleine Bühne

Lindesaal Stadthotel Linde

19. + 20. Oktober Beginn 20.00 Uhr

21. Oktober Beginn 18.00 Uhr

Die toten Augen von London

(The Dark Eyes of London)

          Kriminalstück von Florian Battermann und Jan Bodinus

               nach dem Roman von Edgar Wallace

Für Krimi-Fans waren in den 50ger und 60ger Jahre die Edgar Wallace Filme einfach ein Muss. „Das Gasthaus an der Themse“ , „Der Hexer“, „Der Frosch mit der Maske“, „Die Bande des Schreckens“ oder „Der unheimliche Mönch“ waren Straßenfeger.

Florian Battermann und Jan Bodinus haben die „Toten Augen von London“ als Bühnenstück bearbeitet. Im Film-Klassiker von 1961 gingen Karin Baal und Joachim Fuchsberger als Kommissar-Assistentin Nora Ward und Kommissars Larry Holt  im Nebel des Londoner Hafens – zu sehen ist aller Dings der Hamburger Hafen, in dem die Szenen gedreht wurden – auf Verbrecherjagt. 2018 werden Ute Haller und Ulrich Schlageter im Trossinger Bühnennebel von Bärschs kleiner Bühne versuchen, hinter das Geheimnis der „Toten Augen von London“ zu kommen

Zum Inhalt:

Dichter Nebel liegt über London. Die Straßen sind menschenleer, als plötzlich ein gellender Schrei die unheimliche Stille unterbricht. Zum wiederholten Male wird nach einer Nebelnacht ein Unbekannter aus der Themse gezogen. Inspektor Larry Holt ist überzeugt, dass es sich bei den Todesfällen um eine Mordserie handelt - schließlich sind alle Opfer stets wohlhabende, allein stehende Herren aus Übersee.

An allen Tatorten finden sich zudem winzige Zettel in Blindenschrift, die direkt zu einem Blindenheim führen, das vom Reverend John Dearborn (Karl Fritsche) geleitet wird.

Auch ein gewisser Dr. Judd (Andreas Derbogen) gehört zum Kreis der Verdächtigen. Ihm gehört die Versicherung, bei der die Opfer hohe Lebensversicherung abgeschlossen hatten. Offensichtlich hat auch er seine Geheimnisse, denn er wird von dem Kleinganoven Flimmer-Fred (Lorenz Weißhaar) erpresst.

Inmitten dieser äußerst verworrenen Ermittlungen geraten auch Inspektor Larry Holt und seine angebetete Assistentin in das Visier der Verbrecher, was den Fall noch schwieriger und gefährlicher macht….

Mit von der Partie sind außerdem Jutta Bärsch, die neben der Regie auch die Rolle der Mrs. Emma Fitzgerald übernimmt sowie Peter Wolter als blinder Jake

Eintritt: 17,- und 15,- €, ermäßigt 13,-€.                                                               Nummerierte Plätze.                                                                                                         Die Plätze erden in der Folge der Vorbestellungen reserviert.

Plakat
Tote Augen 2
Tote Augen 1
Tote Augen 12

Altes Rat– und  Schulhaus, Trossingen

Silvester 2018 um 20.00 Uhr

 

Noch’n Gedicht

Ein Heinz Erhardt-Abend

Programmgestaltung und Regie: Jutta Bärsch

"Hinter eines Baumes Rinde, saß die Made mit dem Kinde...." fängt eines der zahlreichen Gedichte von Heinz-Erhardt an. Bärschs kleine Bühne präsentiert zwei Stunden lang ein heiteres, buntes Feuerwerk mit Werken des einmaligen Komikers. Über Sprüche wie „Frauen sind die Juwelen der Schöpfung,
man muß sie mit Fassung tragen“
seinen Vierzeilern z.B.“Die alten Zähne wurden schlecht, und man begann, sie auszureißen. Die Neuen kamen gerade recht, mit ihnen dann ins Gras zu beißen“, den vielen Gedichten, u.A.Vom alten Fritz, dem Preußenkönig, weiß man zwar viel, doch viel zu wenig. Drum ist zum Beispiel nicht bekannt, dass er die Bratkartoffeln erfand. Drum heißen sie, das ist kein Witz: >Pommes Fritz<“, Liedern wie „Immer wenn ich traurig bin, trink ich einen Korn“ bis zu Sketchen z.B.“Der vertausche Mantel“ und Prosa-Erzählungen etwa „Der Italienurlaub“ ist alles vorhanden, worüber man lachen oder schmunzeln kann.


            Ausführende sind Jutta Bärsch, Angelika Witzke, Andreas Derbogen, Lothar Setnik                            und am Klavier Hans-Walter Berg.

Anschließend können die Zuschauer, die möchten, die letzten Stunden des Jahres 2018 gemeinsam mit den Darstellern und einem kalten Buffet verbringen.
Kombinierte Eintritts- und Buffetkarte kostet 45,- € pro Person. Sie müssen spätestens bis zum 28.12.18 gekauft werden (entweder Abholung oder Zusendung).
Die Eintrittskarte nur für die Vorstellung kosten 17,- €, erm. 14,- €.

Vorbestellungen: 07425/328955 (AB), 07425/3275298, 01525/3057757 baersch-berg@online.de

Kartenvorverkauf: Ab Sept. 2018, jeweils Mittwochs von 16.00 bis 20.00 Uhr                         in der Talhauser Str. 31/1, Trossingen